Das französische Unternehmen Europcar Group hat gemeinsam mit den Anteilhabern AutoBinck Group und Deense Founders eine Summe von 10 Millionen Euro in SnappCar investiert. Die Investitionssumme ist ein weiterer wichtiger Schritt, das Ziel von SnappCar zu erreichen, nämlich die Anzahl von Autos in Europas Städten bis zum Jahr 2022 um 5 Millionen Autos zu verringern. Auf diesem Wege soll mehr Platz und Lebensqualität in den Städten geschaffen und der CO2-Ausstoß reduziert werden.

Die SnappCar-Community wächst

Mehr als 250.000 Mitglieder sind bereits Teil der SnappCar-Community und teilen knapp 30.000 Autos. Um dies noch weiter auszubauen, nutzt SnappCar sowohl die Investitionssumme der Europcar Group, aber auch deren Erfahrungen und Kenntnisse.

Gemeinsam soll die Plattform weiter ausgebaut und für den Nutzer noch attraktiver gestaltet werden. Dabei sollen Innovationen wie die ‘keyless technologie’ helfen. Ferner werden auch weitere europäische Länder ins Auge gefasst.

Was ändert sich durch die Investition bei SnappCar?

Das Wichtigste zuerst: SnappCar bleibt SnappCar. Die Europcar Group erhält eine Minderheitsbeteiligung. Alle zukünftigen Entwicklung stehen auch weiterhin im Zeichen der Community und dienen dem Erreichen des Ziels, in den Städten Europas mehr Lebensqualität durch weniger Autos und weniger CO2-Ausstoß zu schaffen.

Und die Investition der Europcar Group bringt uns diesem Ziel ein ganzes Stück näher.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Category

News